Zeitungsartikel im Weißenburger Tagblatt vom 26.02.2016. 
  • Tagblatt26022016Tagblatt26022016
 

 

Der nachvolgende Text wurde aus dem Weißenburger Tagblatt entnommen.


 

Beim Männergesangverein Thalmannsfeld

Treue Sänger ausgezeichnet

Teils seit 60 Jahren im Verein - Rückblick auf die Auftritte - Dietmar Treiber vertrat erkrankten Chorleiter

THALMANNSFELD - Der Rückblick auf diverse Sangesaktivitäten und die Ehrung treuer Mitglieder stand im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung des Männergesangvereins (MGV) Harmonie Thalmannsfeld. Im Vereinslokal „Zum Wangerwirt" begrüßte Levente Maier in Vertretung des erkrankten 1. Vorsitzenden die Sänger. In seinem kurzen Rückblick würdigte er die Sangesbrüder Siegfried Hofbauer und Erich Müller, die nach Jahrzehnten aktiver Vereinszugehörigkeit in den sängerischen Ruhestand wechselten. Da die Festausschussmitglieder zur Vorbereitung des 100-jährigen Jubiläums in 2014 keinerlei Zuwendungen erhielten, unterstützte sie der Verein mit einem Zuschuss zu ihrem Ausflug nach Dresden. Trotz unsicherer Wetterlage konnte das Hofkonzert Mitte des Jahres mit rund 150 Zuhörern als voller Erfolg verbucht werden. Die Auftritte bezeichnete der 2. Vorsitzende als „perfekt" in der Vorbereitung und Darbietung, und er dankte dem Chorleiter Hans Sillinger, der immer zum richtigen Zeitpunkt die optimale Leistung abrufen konnte.Wie ein Blitz aus heiterem Himmel traf den Chorleiter im Herbst eine schwere Erkrankung und versetzte auch dem Verein einen schlimmen Schock.

Sillinger ist zwischenzeitlich wieder genesen und konnte zu Beginn des neuen Jahres den Dirigentenstab aus den Händen von Dietmar Treiber wieder entgegennehmen, der als Sänger spontan in die Bresche sprang und die Chorleitung übernahm. Nach der Jahreschronik durch den Schriftführer Arthur Drescher und dem Kassenbericht von Günter Ohl konzentrierte sich der Chorleiter auf die gesanglichen Termine des letzten Jahres. Als besonders wichtig bezeichnete er die Konzerte, die aus den turnusgemäßen Jahresverpflichtungen herausfielen, womit eine öffentliche Wahrnehmung erzielt wurde, wie zum Beispiel das Hofkonzert und das Konzert im Schlosshof in Titting. Nach seiner Ansicht ist es sehr wichtig, die richtige Liedauswahl zu treffen, sodass auch neue Sänger den Weg zum Chor finden. Er dankte Dietmar Treiber nochmals, dass er im vergangenen Quartal die Chorarbeit weiterführte. Fünf Sangesbrüder wurden anschließend für langjährige Vereinszugehörigkeit geehrt. Obwohl Dietmar Treiber und Rainer Seiß schon länger dem Verein angehören, unterbrachen sie ihre aktive Zeit für einige Jahre und konnten jetzt die Nadel des Fränkischen Sängerbundes für zehn Jahre Singen im Chor entgegennehmen. Klemens Heß wurde für 25 Jahre aktive Zughörigkeit geehrt, während Josef Heß seit 40 Jahre im MGV singt. Stolze 60 Jahre hält Erich Müller seinem Verein bereits die Treue. Davon sang er 59 Jahre den ersten Bass.